Sie sind hier: Willkommen » Veranstaltungen » Robert Mehl: Aggression bei Hunden

Neurobiologische Grundlagen von Aggression bei Hunden

Dozent: Robert Mehl

Seminar für Hundeunternehmer und interessierte Hundehalter

Von den TÄK Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung für zertifizierte Hundetrainer mit 6 Stunden anerkannt!

Termin: 14.12.2019
10:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr

Ort: Holiday Inn Berlin City-West

 


copyright fotalia

Inhalt:

Aggressionen von Hunden und Menschen haben etwas gemeinsam: sie entstehen im Gehirn. Der grundlegende Aufbau und die Funktion des Gehirns von Hund und Mensch unterscheiden sich artübergreifend nicht. Vor diesem Hintergrund lade ich dazu ein, über den Tellerrand hinauszuschauen in eine Disziplin, die viele gesicherte Erkenntnisse zum Thema Aggression anzubieten hat: die Neurowissenschaft.

Wir beginnen mit einer kurzen neuroanatomischen Einführung, nach der die Teilnehmer die wichtigsten Teile des Gehirns unterscheiden und sich anhand auffälliger Strukturen zurechtfinden können. Anschließend beschäftigen wir uns damit, wie Nervenzellen Signale untereinander austauschen und gehen auf die Rolle verschiedener Neurotransmitter ein.

Dann definieren wir den Begriff der „Aggression“ aus psychologischer Sicht und sehen uns ein modernes, in den Neurowissenschaften aktuell verwendetes Modell der Aggression an. Wir beschäftigen uns mit den Prozessen, die im Gehirn bei verschiedenen Formen der Aggression ablaufen, und verlassen dabei das Gebiet der gesunden Aggression für einen kurzen Ausflug ins Reich der Störungen im Aggressionsbereich. Dazu fragen wir auch nach der Persönlichkeit des Hundes und der Rolle der Genetik.

Auf dieser Grundlage können die Teilnehmer ihre bisherigen Strategien im Umgang mit Aggressionen bei Hunden kritisch bewerten und gegebenenfalls weitere Trainings- und Umgangsformen selbständig entwickeln.


Das Seminar richtet sich an Hundetrainer und Hundehalter, die sich für die neurobiologischen Ursachen und Zusammenhänge bei der Entstehung von Aggressionen interessieren. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung theoretischer Kenntnisse, die anhand von Beispielen anschaulich beleuchtet werden, so dass die Teilnehmer erste eigene Ideen für Trainingsansätze entwickeln und die Qualität vorhandener Trainingsansätze kritisch beurteilen können. Konkrete Fälle der Teilnehmer werden nicht besprochen. Das Seminar enthält keine praktischen (verhaltens-) therapeutischen Arbeiten und ersetzt keine (Verhaltens-) Therapie und keine Ausbildung bei einem in der Behandlung von psychischen Störungen bei Hunden erfolgreichem Fachtierarzt bzw. Hundetrainer oder Ausbildungsinstitut.

Hunde dürfen mitgebracht werden. Bitte bedenken Sie aber, dass es sich um ein reines Theorieseminar handelt und Ihre Hunde eventuell anderweitig besser aufgehoben sind. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, wenn Sie mit Hund kommen.

Kosten:

130,-€ inkl. MwSt. pro Person ( bei gleichzeitiger Buchung beider Seminare mit Robert Mehl zahlen Sie insgesamt nur 250,-€ inkl. MwSt. pro Person)
inkl. Mineralwasser und Apfelsaft, sowie 2 Kaffeepausen mit Tee, Kaffee, Obst, verschiedenen herzhaften Köstlichkeiten, Gebäck und Kuchen

zuzüglich weiterer Verpflegung

Mittagessen kann auf eigene Kosten vor Ort bestellt werden.

 

Anmeldung