Sie sind hier: Willkommen » Experten » Dr. Dorit Urd Feddersen-Petersen

Dr. Dorit Urd Feddersen-Petersen


Dr. Dorit Urd Feddersen-Petersen ist eine der führenden Ethologinnen weltweit und Fachtierärztin für Verhaltenskunde mit der Zusatzbezeichnung Tierschutzkunde/ Fachtierärztin für Tierschutz.


Sie studierte Veterinärmedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Anschließend studierte sie am Institut für Haustierkunde der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Kreuzungen zwischen Wolf bzw. Goldschakal und Haushunden, betreut von Wolf Herre. Nach ihrer Promotion ( Ausdrucksverhalten und soziale Organisation von Zwergpudeln, Goldschakalen und deren Gefangenenschaftsbastarden) übernahm sie den Aufbau und die Leitung der ethologischen AG am Institut für Haustierkunde der Christian-Albrechts-Universität in Kiel.
Am "Tiermodell Wolf - Haushunde" wurden im Kieler Haustiergarten eine Fülle wissenschaftlicher Arbeiten an Wölfen, anderen Wildcaniden und Hunden durchgeführt. 

Forschungsschwerpunkte:
Verhaltensuntersuchungen bei Verwandten und Vorfahren der Haushunde unter vergleichbaren Umweltgegebenheiten;
die " Haustierwerdung" des Hundes/ Domestikation des Wolfes;
sensible Phasen, soziale Kommunikation, agonistisches Verhalten, Sozialspiel, Mensch-Hund-Kommunikation, -Beziehung und Bindung, kognitives Verhalten...

1992 erhielt Dorit Urd Feddersen Petersen den Felix-Wankel-Tierschutzpreis.

Im Rahmen der Kampfhunddebatte erstellte sie Gutachten, erläuterte biologische Funktionen von Drohen und Kämpfen bei Wolf und Haushund und untersuchte den Einfluss des Menschen auf das Aggressionsverhalten des Hundes.

Dorit Urd Feddersen-Petersen hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und arbeitet als Dozentin.